Archiv für das Schlagwort Squier

25. Januar 2019 • Kommentare sind geschlossen

Fender Squier Esquire

Fender Squier Esquire

Fender Squier Esquire

Esquire – die bessere Telecaster?

Noch vor Stratocaster und Telecaster entwickelte Leo Fender die Esquire. Eine E-Gitarren Sparversion mit nur einem Tonabnehmer (es gibt auch Esquire mit 2 Tonabnehmern, sind aber eher selten).

Ein Esquire Bridge Pickup klingt anders als eines einer Telecaster, auch wenn identische Pickups verbaut sind. Gründe hierfür sind 1) das Bridge Pickup einer Esquire wird anders angesteuert und 2) durch das Fehlen des Neck Pickup werden die Saiten weniger in ihrem Schwingverhalten beeinflusst, da im Neckbereich keine Magneten auf sie einwirken. Alles in allem klingt eine Esquire härter, anders. Womit direkt die Eingangsfrage beantwortet ist; sie ist nicht besser oder schlechter als eine Telecaster, sie ist einfach anders.

Wie eine Telecaster besitzt die Esquire einen 3 Way Switch. Für diesen gibt es im Internet jede Menge Schaltpläne.

Esquire Wiring Diagram

The modified Eldred Esquire wiring. Any ideas for a cool name? Illustration courtesy of singlecoil.com

Das abgebildete Esquire Wiring Diagram ist von premierguitar entliehen. Nach diesem wurde die Fender Squier Nashville Telecaster umgebaut. Ein neues Pickguard ohne Single Coil Ausschnitt wurde benötigt, die restlichen Komponenten waren vorhanden. Folgende Schaltstellungen des 3 Way Switch sind jetzt möglich:

Schaltstellung # 1. Die hintere Position ist True Bypass. Der Tonabnehmer der Gitarre wird direkt zur Ausgangsbuchse geleitet, wobei der Klang- und Lautstärkeregler aus dem Signalpfad entfernt werden, um ein Maximum an Twang, Spank und einen guten Solo-Boost zu erreichen.

Schaltstellung # 2. Die mittlere Position ist die gleiche wie bei einem Standard Telecaster, wobei das Tonabnehmersignal durch die Lautstärke- und Klangregler gesteuert wird. Es klingt etwas wärmer als Position # 1.

Schaltstellung # 3. In der vorderen Position wird der Tonabnehmer durch einen einzelnen kleinen Kondensator und eine Lautstärkeregelung geleitet, und die Klangregelung wird umgangen.

Hmmmm!? Eine Telecaster mit 3 Tonabnehmern und 5 Way Switch auf eine Esquire mit nur einem Tonabnehmer und 3 Way Switch „abzurüsten“ soll von Vorteil sein?

Sagen wir mal so: sie wird nicht mehr auf Nashville zurück gebaut.

Bekannte Esquire Spieler sind u.a.: Jimmy Page, Bruce Springsteen, Jeff Beck, Billy Gibbons…

28. Dezember 2018 • Kommentare sind geschlossen

Squier Affinity Superstrat 2

Fender Squier Superstrat

+

+

+

+

+

+

+

Dies ist die Weiterführung eines (eigentlich) beendeten Projektes, der Squier MultiTone Superstrat. Was mir lediglich nicht mehr zusagte, war die Optik mit einem Humbucker in Normalgrösse und zwei Humbuckern im Single Coil Format. Ich wollte die HHH Konfiguration in HSH Optik. Und sowas wird teuer, denn Humbucker in echter Single Coil Optik, also ohne Blades sondern mit Polepieces, kosten aktuell ab 60 € aufwärts. Entschieden habe ich mich für einen DIMarzio DP116 HS-2BK. Als neue Humbucker kam ein Set gebrauchte Fender Atomic Humbucker dazu.Vorher war an der Bridge ein splitbar gemachter Squier Standard Stratocaster Humbucker montiert, in Neck und Middle 2 10 € China Teile.

Der Sound ist jetzt natürlich anders, härter. Aber besser? Die Chinesen können anscheinend auch Pickups bauen. Dennoch, es hat sich für mich gelohnt. Optik, Klang, Bespielbarkeit… alles perfekt.

Hier ein paar Bilder vom Umbau. Da die Löcher des neuen Pickguards nicht mit den vorhandenen im Body übereinstimmten, wurden die Löcher mit Hilfe von Schaschlikspiessen geschlossen und mit einem 1,5 mm Metallbohrer (Holzbohrer in dieser Grösse gibt es anscheinend nicht) neu vorgebohrt.